SI Witten Ruhr

Seit 2007 gibt der Soroptimist Club Witten Ruhr weiblichen Anliegen eine Stimme – und das weit über die Ruhrstadt hinaus. Offiziell wurde unser Club als 174. der Deutschen Union gegründet.

Damals und heute

 

25 Clubschwestern unterschiedlichen Alters, mit verschiedenen Lebenserfahrungen und Berufsbiographien fanden zur Charter vom 23. bis 25. März 2007 zusammen, um Gemeinsames und Verbindendes aufzubauen. Es wurden Ämter und Aufgaben verteilt, wir sind in neue Rollen gewechselt und haben unsere Club-Aktivitäten sowie Standards entwickelt.

Unsere Gründungspräsidentin Dorothea Eckardt und das Vorstandsteam (Ute Franke, Christine Eichner, Beate Puplick) haben mit viel Engagement die Strukturen für unsere Clubarbeit gelegt. Wir sind uns freundschaftlich und solidarisch verbunden.

Im Laufe der vergangenen Jahre haben wir durch zahlreiche Events Spendengelder eingeworben und damit verschiedene Projekte in Witten und der Welt fördern können. Heute engagieren sich 42 Clubschwestern dafür, die Lebenssituation von Mädchen und Frauen zu verbessern – und das nicht nur vor Ort in Witten, sondern auch regional, national und international.

Unser Vorstand 2017-2019

 

Präsidentin: Julia Holtz
Vizepräsidentin: Prof. Dr. Gudrun Marci-Boehnke
Vizepräsidentin: Christine Wolf
Schriftführerin: Anja Scheve
Schatzmeisterin: Jessica Ramhab
Delegierte: Connie Gehrken
Stellvertretende Delegierte: Christine Wolf
Hilfsfondsdelegierte: Dorothea Eckhardt
Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit: N.N.
Kontaktperson für Gäste: Iris Graßhoff
Programmdirektorin: Krystyna Dobek
Programmassistentin: Dr. Anja Danz

 

Unsere Mitglieder

 

Die Vielfalt der Berufe sowie die Pluralität der Meinungen ermöglichen ein hohes Maß an Information, Einsichten und Austausch unter den Clubmitgliedern und stellen eine große Bereicherung im praktischen Leben dar.

Wir sind momentan 40 Clubschwestern mit folgenden Professionen:

Oecothrophologin • Beraterin • zertifizierte Elternberaterin • Malerin • Unternehmerin • Tierärztin • Wissenschaftliche Mitarbeiterin • Vorständin • Diplom-Ingenieurin • Oberstudienrätin • Grafikerin / Designerin • Oberstudiendirektorin i.R. • Städtische Justiziarin • Goldschmiedemeisterin • Vermieterin • Event-Managerin • Kauffrau • Sozialarbeiterin • Pfarrerin • Naturwissenschaftlerin / Biologin • Fachbereichsleiterin VHS • Geschäftsführerin • Dipl. – Ökonomin • Rechtsanwältin Arbeitsrecht / Privatdozentin • Hochschulprofessorin • Richterin • Physiotherapeutin • Fundraiserin • Rechtsanwältin Familienrecht • Betriebswirtin • Allgemeinmedizinerin • Diplom-Kauffrau • Redakteurin • Zahnärztin i.R. / Apothekenhelferin • Zahnärztin / Kieferorthopädie • Inhaberin Buchhandel • Architektin/Designerin • Bibliotheksleiterin • Finanz- und Kreditspezialistin / Bankkauffrau • Zahnärztin

Unsere Programmarbeit

 

Die Programmarbeit ist das Herzstück von Soroptimist International – und sie spielt im Club Witten Ruhr wie auch in jedem Club in Deutschland eine tragende Rolle. Die Auseinandersetzung mit Themen der Zeit ist für uns als Organisation berufstätiger Frauen Verpflichtung. Durch unsere Vertreterinnen in verschiedenen Gremien von EU und UNO haben wir Zugang zu relevanten Themen, die in unserem Club diskutiert und in Projekte umgesetzt werden.

Dabei sind sowohl lokale, nationale, europäische als auch internationale Themen Bestandteil unserer Programmarbeit. Die Programmziele werden für die jeweiligen Amtsperioden auf den Worldconventions erarbeitet. Mit ihren Leitmotiven bilden sie den Mittelpunkt der internationalen Clubarbeit.

Für die Amtsperiode 2017-2019 lauten die Themen der Programmarbeit:

Auf SI-Weltebene: Women, Water and Leadership (Mariet Verhoef-Cohen, Präsidentin Soroptimist International)

Auf europäischer SI-Ebene: We Stand Up for Women! (Renata Trottmann Probst, Präsidentin Soroptimist International of Europe)

Auf SID-Ebene: Digital kompetent/Medienkompetenz (Gabriele Zorn, Präsidentin Soroptimist International Deutschland)

Unsere gemeinsamen Ziele:

1. Erhöhung des Zugangs zu Bildung und lebenslangem Lernen.

2. Verbesserung des Zugangs zu wirtschaftlicher Unabhängigkeit und zukunftsfähigen
Chancen zur Beschäftigung und zu Führungspositionen.

3. Abschaffung jeglicher Form von Gewalt gegen Frauen und Mädchen und Teilnahme an
der Entwicklung von Konfliktvermeidungsstrategien und Konfliktlösungen sowie deren
Umsetzung.

4. Sicherung des Zugangs zu gesunder Nahrung und nachhaltiger Gesundheitsversorgung,
Zugang zu sauberem Trinkwasser, zu sanitären Anlagen und lebensnotwendigen
Nahrungsreserven.

5. Beseitigung der Folgen von Klimawandel und Umweltkatastrophen unter besonderer
Berücksichtigung der Bedürfnisse von Frauen und Mädchen.

 

Unsere Clubabende

 

Unsere Clubtreffen finden
jeden letzten Mittwoch im Monat
um 19 Uhr
im Casino Witten, Breddestraße 22, statt.
Clubschwestern aus anderen Clubs sind herzlich willkommen.
Kontakt: kontakt@si-witten-ruhr.de

Unsere Vorträge

Referate, Berichte und Diskussionen aus der Berufs- und Lebenswelt der Mitglieder oder geladener Gäste zu relevanten gesellschaftlichen Themen bilden den Mittelpunkt unserer monatlichen Treffen. Ergänzend dazu bieten die internen Clubabende die Möglichkeit, miteinander Ideen, Vorschläge und deren Umsetzung für die zukünftige Clubarbeit zu besprechen.

Das Themenspektrum umfasst die Stellung der Frau, Menschenrechte, Bildung und Kultur, die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung, Gesundheit, Umwelt oder auch Fragen der internationalen Verständigung.

Hier eine Auswahl der bisherigen Vorträge:
„Zirkuläre Wertschöpfung in der Umsetzung“, Dr. Tanja Scheelhaase // EPEA GmbH, Cradle to Cradle
„Demenz“, Claudia Neugebauer // Club Witten Ruhr
„Bildungsförderung im mehrsprachigen Kontext“, Prof. Dr. Gudrun Marci-Böhnke // TU Dortmund/Club Witten Ruhr
„Help Kiosk und Flüchtlingssituation in Witten“, Lilo Dannert // Club Witten Ardey
„Integration in Witten“, Claudia Formann // Integrationsbeauftragte der Stadt Witten
„Das Menschenrecht auf Wasser“, Dietrich Weinbrenner // Pfarrer und Vorsitz Amt für Mission und kirchliche Weltverantwortung
„Vereinsarbeit Viadukt“, Barbara Dieckheuer // Geschäftsführerin
„Wasser im Menschen“, Prof. Dr. Eduard David // Universität Witten/Herdecke
„Wasser im Nah-Ost-Konflikt“, Rosemarie zur Nieden
„Wasser ist nicht das Problem, das Problem ist die Verteilung“, Prof. Dr. Rudolph // Universität Witten/Herdecke
„Wasser in Witten“: Führung durch das Wasserwerk mit Hansjörg Sander // Geschäftsführer VWW
„Lebensmittel“, Dr. Thilo Bode // Gründer von foodwatch
„Tour der Hoffnung“, Prof. Dr. Fritz Lampert // Begründer der Tour der Hoffnung
„Satanismus in Witten“, Frau Eilhardt // Sektenausstiegsberaterin in Witten
„Mutation von Viren“, Prof. Dr. Manfred Wolff // Universität Witten/Herdecke
„Frauen in Japan“, Dr. Sigrun Caspary // Universität Witten/Herdecke, Club Witten Ruhr
„FGM Female Genital Mutilation“, Dr. Christoph Zerm // Gynäkologe >> www.dr-zerm.de

Witten – Hochburg für Soroptimistinnen

In kaum einer anderen deutschen Stadt gibt es – gemessen an der Einwohnerzahl – so viele Soroptimistinnen wie in Witten.  Nach der Gründung unseres Clubs Witten Ruhr im Jahr 2007 charterte im Juni 2013 der Club Witten-Herdecke sowie im September 2015 der Club Witten-Ardey. Mittlerweile nutzen mehr als 100 Soroptimistinnen in Witten ihre Gemeinschaft, um anderen zu helfen und auch um sich gegenseitig zu unterstützen. Wir freuen uns, dass wir mit allen drei Clubs gemeinsam Projekte realisieren und im engen Austausch miteinander stehen.

>> Patenclubs